Ein feines Gespür für die Bedürfnisse der Kunden sowie der Mitarbeiter, das brachte HOLZER auf die Spur des Erfolgs.

1990 Gründung des Ingenieurbüros Franz Holzer
1993 Erweiterung des Angebotsportfolios durch Inbetriebnahme einer Maschinenbau-Werkstatt
1995 Bau eines neuen Betriebsgebäudes in Herbrechtingen-Bolheim. Mit großangelegten Aufträgen von OSRAM in den Bereichen Lampenveredelung und Schlusskontrolle vergrößert sich das Angebotsspektrum maßgeblich
1997 HOLZER hat mittlerweile 27 Mitarbeiter – Errichtung einer zweiten Betriebshalle
2000 Entwicklung und Bau einer hocheffizienten Anlage zum Sortieren und Verpacken von Signallampen. HOLZER stellt weitere Mitarbeiter ein und bildet nun auch aus
2003 Die Gründung der HOLZER Slovakia s.r.o. in Nové Zámky schafft im Sinne unserer Kunden zusätzliche Kapazitäten in der Einzelteilfertigung sowie im Dienstleistungsbereich. Das heißt: nochmals kürzere Reaktions- und Lieferzeiten sowie höchste Termintreue
2005 Erste Aufträge aus Asien
2007 bis 2012 Lampenprüfung für OSRAM mittels Druckkammern
2008 Mit dem Auftrag von OSRAM, eine Montageanlage für Scheinwerferlampen zu entwickeln und herzustellen, sowie die Produkte bei HOLZER zu montieren, bedarf es einer fünften Betriebshalle
  Präsentation der Verpackungsmaschine CELINE (heute „HOLZER VP-08“) auf der Messe FACHPACK gemeinsam mit der Carl Edelmann GmbH
2012 Generationenwechsel bei HOLZER: Franz Holzer übergibt die Geschäftsführung an seinen ältesten Sohn, Olaf Holzer
  HOLZER übernimmt den Produktionsbereich „Auffang-Systeme“ für Spritzgussteile von der RW Beier GmbH in Köngen. Im Dienstleistungsbereich kommen Montage und Prüfung von Ventileinsätzen sowie die Montage von Schlauchverlängerungen hinzu
  Eine technische Produktdesignerin, ein Mechatroniker, ein Zerspanungsmechaniker, ein Industriemechaniker sowie zwei DHBW-Studenten Fachrichtung Maschinenbau beginnen ihre Ausbildung
2013 HOLZER startet umfangreiche Programme zur Mitarbeiterentwicklung. Die Mitarbeiter erhalten mehr Verantwortungs- und Entscheidungskompetenz
2016 Aufbau des Bereichs „Strategischer Vertrieb und Marketing“ zur Intensivierung der Kundenbetreuung. In diesem Zusammenhang wird ein CRM-System implementiert
2017 Aufbau des HOLZER TECHNOLOGIEZENTRUMS (HTZ) zur Weiterentwicklung von Montage- und Prüfautomation und zur Durchführung von Prozessversuchen für unsere Kunden
  Erstmalige Teilnahme an der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, Motek, in Stuttgart